Preview Mode Links will not work in preview mode
Zieh die Sonnenbrille auf, schalt die Neonröhren ein - es ist Zeit für Synthwave.
 
 
Bölz no eis ist ein Garant für synthetische Bässe und retrofuturistische Klangästhetik. Wir machen Musik für Cyborgs mit Laserpistolen, die sich mit Lederhandschuhen ans Steuer setzen um am Palmenstrand vorbei in Richtung Skyline der Megastadt zu rasen. Kurz: Den tanzbaren Soundtrack zu kitschigen Dystopien.

 

Bölz no eis ist eine Radiosendung auf Radio RaBe und ein Podcast in deinem Podcast-App. Live jeden Samstag von 16 bis 18 Uhr. 

Bölz no eis sind: Laura Locher, Luca Moser, Markus Roth, Martin Verner, Michel Siegfried und Vittoria Burgunder.

 
Bölz no eis
Samstag 16:00 bis 18:00
Radio RaBe | 95.6 Mhz | in deinem Podcast-App
 
Facebook | Twitter | Instagram
iTunes | TuneIn | Stitcher
rabe.ch | boelznoeis@rabe.ch 

Dec 17, 2020

In der ersten Stunde sprechen wir mit Martin Schär über seine Bildungsprojekte in Afrika. Begleitet von 8-Bit-Chiptunes demontiert Tinu anschliessend den Soundchip der ersten Nintendokonsole, bevor Kusi aktuell dringend nötige "Daheimbleib-Tipps" präsentiert.


Rugby mit Besen zwischen Beinen: Berner Bogarts

Dec 6, 2020

Zu Gast sind die Berner Bogarts, die Quidditch-Mannschaft aus Bern! Zudem gehts um Outrun, Spiegel und natürlich Musik.


Dec 1, 2020

Spacig: Wenn “Black Sabbath” auf russischen Coldwave trifft, ist Luca am feiern.

 

Skurril: Wenn Gesetze der Logik widersprechen, ist Michel amüsiert.

 

Sonderbar: Wenn Tonaufnahmen aus dem 19. Jahrhundert erklingen, ist Kusi geflasht.

 

Stabil: Synthwave-Klassiker, persönliche Perlen, Cyberpunk...


Nov 18, 2020

Luca spricht mit Giuliano Musio über seinen Roman "Wirbellos" und den Beruf des Schriftstellers. Tinou versorgt uns mit einem Boy Harsher Ersatz Konzert und Vittoria stellt uns das neue Album von Oneohtrix Point Never sowie ihr bestes Glühweinrezept vor. 


Nov 9, 2020

Laura spricht mit Aurelia Golowin über Krav Maga, Karate und den schwarzen Gurt. Michel stellt neue Synthwave-Releases vor, und Kusi erzählt von drei Momenten in der Geschichte, in denen Leute Fuck You riefen.